Trio Animato

Jeannine Jura: Klarinetten, Blockflöten
Jonathan Jura: Klavier, Cembalo
Florence Konkel: Geige, Barockgeige

 

Das Trio Animato bewegt sich mit Leichtigkeit zwischen verschiedenen
musikalischen Polen:

Alte und Neue Musik,
Komposition und Improvisation,
Kunstmusik und Volksmusik.

Mit Hingabe und Ernsthaftigkeit werden die Tiefen der unterschiedlichen Musikstile ausgelotet. Dabei kommen den drei klassisch ausgebildeten Musikern die langjährige Beschäftigung mit freier Improvisation sowie vielfältige Erfahrungen in diversen Folk-Ensembles und in Tanz- und Theaterprojekten zugute.

Alles vereint gelingt es dem Trio eine erfrischende Lebendigkeit in ihren Interpretationen zu kreieren, welche die Magie, die zwischen den Notenzeilen steht, unmittelbar zum Vorschein bringt.

Besonders am Herzen liegt dem Trio die interdisziplinäre Arbeit mit anderen Künsten: So werden Kunstwerke bei Ausstellungseröffnungen gern in die Darbietungen mit einbezogen und die Konzerträume in ihrer besonderen Architektur klanglich erfahrbar gemacht. Auch in Zusammenarbeit mit anderen Künstlern wie der Pantomime Katharina Kröner, die mit wunderbarer Leichtigkeit die Musik begleitet, werden einzigartige Konzerterlebnisse geschaffen.

 

 

Hörproben

  1. Kleeb: momentos a dois  http://delicious-drums.de

  2. Arutiunian: Scherzo http://delicious-drums.de

  3. Chatschaturjan: Moderato http://delicious-drums.de

  4. Aruntiunian: Introduction http://delicious-drums.de/

Trio Animato im Konzert

Giavanni Paolo Cima: Sonata a 3

Francois Couperin: "La Francoise" mit Katharina Kröner (Pantomime)

A. Aruniunian: "Scherzo" mit Katharina Kröner (Pantomime)

Aus unserem Repertoire

AUSWAHL IN MODERNER BESETZUNG
(Violine, Klarinette/Bassklarinette & Klavier):

Aram Chatschaturian: Trio für Klarinette, Violine und Klavier

Darius Milhaud: Suite op.157b pour violon, clarinette & piano

Alexander Arutjunian: Suite for Trio (Violin, Clarinet, and Piano)

Igor Strawinsky: Suite von „L histoire du soldat“ (arrangiert vom Komponisten)

Jean Kleeb: Tangos

Astor Piazzolla: Los cuatros estaciones (Vier Jahreszeiten)

 

AUSWAHL IN HISTORISCHER BESETZUNG
(Barockvioline, Blockflöte & Cembalo):

Giovanni Paolo Cima: Sonata a tre

Georg Philipp Telemann: Sonate a-Moll 

Francois Couperin: aus „Les Nations“

Elisabeth Jaquet de La Guerre: Sonata No.1 in g

Georg Philipp Telemann: aus 12 Solophantasien für Violine Solo

Dario Castello: Sonata seconda für Blockflöte und Cembalo

Georg Philipp Telemann: Aus 6 Sonaten für zwei Melodieinstrumente

Jacob Van Eyck: aus der "Fluyter Lusthof" für Blockflöte Solo